Reine Luft durch Filterherstellung

Effizientes Hotmeltauftragssystem ermöglicht Einsparungen von Heißklebstoff

 Für die Herstellung von Filtern, die überall dort zum Einsatz kommen, wo die Luft besonders rein sein soll, bietet Roth Composite Machinery aus Burgwald Minipleat-Systeme an. Die damit gefertigten Filter eignen sich etwa für Lüftungsanlagen in Wohnhäusern, öffentlichen Gebäuden, Krankenhäusern sowie für Staubsauger, Gasmasken oder Abluftsysteme. Das Minipleat System MPS übernimmt endlos gefaltetes Material von einer Faltmaschine, zieht es wieder glatt und beschichtet es von links und rechts mit sogenannten Hotmeltraupen. Das sind Raupen aus Heißklebstoffen, die beim Abkühlen eine feste Verbindung herstellen. Aufgerichtet zu einem Faltenbalg berühren sich die Hotmeltraupen und verkleben miteinander. So wird das sensible Filtermaterial geschützt und stabilisiert.
Das Minipleat-System von Roth Composite Machinery kann wahlweise solide oder geschäumte Hotmeltraupen auftragen. Die Anwendung geschäumter Raupen bringt eine Einsparung von bis zu 50 Prozent Heißklebstoff aufgrund der integrierten kleinen Luftblasen im Klebstoff. Eine spätere Umrüstung auf Hotmeltschaum ist bei den Anlagen des Spezialmaschinenbauers einfach und kostengünstig möglich.

Technik im Detail

Die Minipleat-Anlage von Roth Composite Machinery verarbeitet Materialbreiten von 600 bis 1200 Millimetern. Das Auftragssystem ist ein intermittierfähiger Hotmeltkopf zur Beschichtung von links und rechts bei einem Raupenabstand von 25 Millimetern. Auf Anfrage sind Sonderabmessungen für die Arbeitsbreiten und die Raupenabstände möglich. Die Maschine eignet sich zur Herstellung von Faltenhöhen bis zu 160 Millimetern bei einer Arbeitsgeschwindigkeit von rund 15 Metern pro Minute, je nach Material und Faltenhöhe. Die Minipleatanlage kann hinter jeder beliebigen Faltmaschine positioniert werden. Der Einlaufbereich verfügt über diverse Umlenkwalzen – um das Filtermaterial optimal zu führen. Zur Anpassung der Hotmelttemperatur zum Zeitpunkt der Faltenaufstellung ist eine höhenverstellbare Walze integriert.
Angetriebene Aufstellwalzen ermöglichen den Materialtransport durch die Anlage und das Aufrichten der Falten. Zur Führung des verklebten Faltenstranges sind ein Transportband und ein Niederhalter integriert. Ein Auslauftisch bietet Möglichkeiten für weitere Verarbeitungsprozesse. Die Steuerung erfolgt über
einen Industrie-PC mit Touchpanel. Die Geschwindigkeit der Anlage ist stufenlos wählbar.
Roth bietet neben den Minipleat-Systemen ein breites Sortiment an mechanisch und servomotorisch gesteuerten Messerfaltmaschinen sowie Rotationsfaltmaschinen an. Das Know-how der Ingenieure bei Roth Composite Machinery basiert auf über 30 Jahren Erfahrung im Bau von Faltmaschinen. Das Unternehmen bietet weltweiten Service aus einer Hand.